Benutzerdefinierte Suche
Reisefürer durch das schöne Ontario
Erstellt durch: international trading company
136 West Main Street | Welland, Ontario, Canada L3C 5A2
Tel. 905-788-3577, wurde schwerhörig, bitte Kontakt per E-Mail info@itcwebdesigns.com

Kanada Fahne
Ein Besuch in Fort George, Niagara-on-the Lake, Ontario
Tourismus, Reiseführer
Ontario Fahne



Fort George

Niagara-on-the-Lake ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Sofern Sie im Sommer hierher kommen, sollten sie einige Stunden für den Besuch von Fort George reservieren.
Im frühen 19. Jahrhundert diente es als eine der Bastionen gegen die angreifenden Amerikaner, die im Taumel der Revolution und des Unabhängigkeitskrieges nicht nur England den Krieg erklärten, sondern sich auch diesen Teil des heutigen Kanadas einverleiben wollten.

Öffnungszeiten von Fort George:
vom 1. April bis 31. Oktober
von 10 bis 17 Uhr

Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Wir wurden mit einer Kanone begrüßt

Als ich an einem Sonntag im August das Fort besuchte, waren sehr viele amerikanische "Truppen" zu Gast - daher also die vielen US-Fahnen in den Bildern.
Natürlich waren auch "britische" Soldaten und deren Familien reichlich vertreten. Die meisten der Soldaten sind Studenten, die hier eine Sommerarbeit finden.
Fragen werden gerne beantwortet.
Mit Ausnahme eines Gebäudes, welches für diese "Zeitsoldaten" reserviert ist, sind alle anderen der Öffentlichkeit zugänglich.

Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Eine Musikdarbietung mit Trommeln und Pfeifen

Man kann sehen, wie die Standesunterschiede gepflegt wurden. Die normalen Soldaten hatten einen großen Schlafsaal und mußten sich ihr Essen selbst kochen. Die Offiziere hatten dagegen eine standesgemäße Unterkunft mit eigner Küche.
Auch hier erhielt jeder Soldat eine tägliche Ration an Freibier und sie durften Gemüse in einem Garten anpflanzen.
Heute wurde gerade gebacken und zu meiner Überraschung bekam ich Kostproben. Offensichtlich hielten mich die Damen für einen verkleideten Offizier. Es gab Plätzchen, die sehr gut schmeckten und nicht so widerlich süß waren, wie vieles was man im Laden kauft.
Ich glaube für einen Offizier war das Leben recht gut in der damaligen Zeit.

Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Der Vorratsraum

Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Die Offiziersküche

Wenn man die marschierenden Soldaten genauer ansieht, stellt man schnell fest, dass sehr viele davon Mädchen sind.
Ob diese sich zuhause auch herumkommandieren lassen oder nur mitmachen um das zu lernen?
Immer wieder wundern sich Besucher über die farbenprächtigen Uniformen. Warum waren die so auffällig? Der Grund dafür ist die Tatsache, dass das verwendete Schwarzpulver sehr viel Qualm und Rauch entwickelte. Schon nach kurzen Kampf konnte man fast nichts mehr sehen. Wurde das Kampfgetümmel dann stärker und endeten sogar im Nahkampf waren die farbenfrohen Uniformen eine Hilfe Freund und Feind zu unterscheiden. Wie die letzten Kriege lehrten ist das trotz hochentwickelter Technik auch heute noch ein großes Problem. In den Irakkriegen hatten einige Verbündete mehr Angst vor den US-Kriegern als vor den Feinden. Auch auf die Dächer von Fahrzeugen aufgemalte Markierungen halfen da oft nichts.

Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Ordnung muss sein

Nachdem ich auch noch den Vorratsraum gesehen hatte, mußte ich mich beeilen um einem Schießwettbewerb zuzusehen.
Vermissen Sie es nicht derartigen Vorführungen beizuwohnen. Verfolgen Sie, wie in diesen Fall der "Schützenkönig" ermittelt wird.
Ein Soldat mußte innerhalb von 15 Sekunden seine Muskete geladen haben. Wichtig dabei war, dass diese danach auch feuern konnte.
Bei dem Vergleichsschießen wird mit einer bestimmten vorgegebenen Zeit, z.B. 20 Sekunden, begonnen. Hier sind schon die ersten Ausfälle zu verzeichnen. Einige Soldaten werden mit dem Laden nicht fertig, bei anderen funktionierte die Muskete danach nicht.
Die Zeit wird schrittweise reduziert und nach relativ kurzer Zeit steht der Sieger fest.

Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
überall wurde marschiert und exerziert

Beim exerzieren ging es nach meiner Ansicht recht gemütlich zu. Es wurde nicht herumgebrüllt und niemand wurde schikaniert. Es war aber auch zu heiß um unnötig Energien zu verschwenden.
Ich bekam Durst. Natürlich gibt es hier keinen Alkohol zu kaufen. Das muss auch nicht sein. Eiskaltes Quellwasser ist jetzt in Kanada sehr populär geworden. Das löscht den Durst sehr gut und macht auch nicht dick. Da kann man sich dann hinterher schon eine Eiskrem leisten!

Unten linkes Bild: Er ist nicht ein katholischer Pfarrer, sondern ein Computerfachmann, der in wenigen Wochen beruflich Deutschland besuchen wird.
In der Flasche ist nicht Alkohol, sondern "Ice Tea". Zumindest hat er mir das gesagt als ich ihn fragte.


Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Nicht echt!
Fort George, Niagara-on-the _Lake, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Strafen waren hart

Besuchen Sie das Gefängnis und sehen Sie sich die Zellen an. Der einzige Luxus war ein "Open fireplace" - wahrscheinlich hauptsächlich für die Wachmannschaft.
Ein Plakate zeigt auch sehr deutlich, wie ausgepeitscht wurde. Der Platz dafür ist in unmittelbarer Nachbarschaft vom Gefängnis.

Sehen Sie sich unser Video an: Die Belagerung von Fort Erie. The siege of Fort Erie.


Edinburgh 1745, Kampf der Jakobiten gegen die Engländer, eines der Ereignisse, die es einmal in Fort Erie gab


Battle of Cook's Mills, nachgespielt 2014 in Welland


Between the Lines, Weingut - klein aber fein, a small winery in Niagara-on-the-Lake


Niagara Falls, Floral Showhouse, Tourismus


Sehen Sie sich unser Video an: "Niagara Region, Ontario, Impressionen, impressions "


Sehen Sie sich folgendes Video an: "Niagara Parkway, Kanada, Canada Tourismus, tourism"


Sehen Sie sich unser Video an: Parks in Ontario, für Naturliebhaber, for nature lovers, Tourismus, Tourism