Benutzerdefinierte Suche
Reisefürer durch das schöne Ontario
Erstellt durch: international trading company
136 West Main Street | Welland, Ontario, Canada L3C 5A2
Tel. 905-788-3577, wurde schwerhörig, bitte Kontakt per E-Mail helmutebert@bellnet.ca

flag Canada
Erforsche "Manitoulin Island"
Ferienregion
"Northeastern Ontario "
Kanada, Ontario, Tourismus, Reiseführer
Ontario Fahne

Manitoulin Island in der Ferienregion "North Eastern Ontario "


Manitoulin Island ist die größte Insel der Welt, die von Süßwasser - dem Lake Huron - umgeben ist.
Hier kann man einen schönen Erlebnisurlaub verbringen und jeden Tag mit neuen Aktivitäten ausfüllen. Alle Arten von Wassersport, Fischen, Tennis spielen, Wandern, Radeln, Reiten und vieles mehr kann Sie auf andere Gedanken bringen.
Falls Sie etwas über das Leben und die Kultur der Ureinwohner lernen wollen sind Sie hier ebenfalls am richtigen Platz.
Ich kam mit zwei Kollegen von MBB 1984 nach Kanada. Die Firma hatte dort eine Niederlassung der Hubschraubergruppe gegründet und es war unsere Aufgabe die zum Laufen zu bringen. Wir erhofften uns mehr Verkäufe, speziell auch an das kanadische Militär. Kanada unterstützte uns um hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen - nicht nur eine verlängerte Werkbank. Ich war verantwortlich innerhalb von drei Jahren das komplette Ingenieurswesen aufzubauen.
Es ist eine Tatsache, dass es eine wichtige Grundvoraussetzung ist in einem Land Arbeitsplätze zu schaffen um dort etwa verkaufen zu können. Viele in der Mutterfirma haben das erkannt - andere weniger.
Die Firma existiert nach einem Zusammenschluß mit einem französischen Partner noch immer als Fertigungsbetrieb und wuchs Dank eines größeren Angebots besonders auch an einmotorigen Hubschraubern. Ein Fertigungsbetrieb ist immer noch viel besser als gar nichts.

Ein sehr altes Bild von dieser Reise nach Manitoulin Island auf der "MS Chi Cheemaun" von einem unbekannten Mitreisenden

Kurz nachdem wir in Kanada angekommen waren reisten ein Kollege und ich an einem langes Wochenende nach Manitoulin Island.
Wir benutzten einen "Pick-Up Truck" bei dem auf die Ladefläche eine Kabine aufgesetzt war. Ich hatte diese einigermaßen wohnlich eingerichtet um darin zu schlafen.
Wir hatten natürlich keinen Platz auf der Fähre nach South Baymouth gebucht und als wir am späten Nachmittag in Tobermory ankamen mussten wir uns in eine Warteschlange einreihen um am folgenden Morgen einen Platz zu bekommen. Wir mussten dort bleiben und hatten keine Chance etwas anders zu unternehmen als zu warten und dort einen Imbiß zu uns zu nehmen. So ging es aber vielen!
Das Warten hat sich aber gelohnt und wir bekamen den ersten Eindruck vom "wilden Kanada".

Die Fähre - vielen Dank an Wikipedia und Geo Swan

Wir verbrachten einige Tage auf einen Campingplatz direkt am Lake Kagawong

Am Lake Kagawong - Public Domain, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=6854005

Der Geschäftskollege aus Deutschland war ein sehr guter Reisebegleiter und wir wechselten uns immer beim Fahren ab. Noch keiner von uns hatte einen kanadischen Führerschein, den man benötigt, wenn man hier länger lebt.
Die meiste Zeit verbrachten wir im und am Wasser. Der See war sehr warm und glasklar. Man konnte beim Tauchen viele Fische sehen und ich fing mit der Hand eine Schildkröte. Wir hatten keine Ahnung davon, dass man die hier finden konnte.
Natürlich ließ ich sie wieder schwimmen.
Wir hatten bei diesen ersten Besuch keine Zeit etwas anderes in Manitoulin Island zu unternehmen als den See zu genießen und uns mit anderen Besuchern zu unterhalten. Dann mussten wir uns wieder auf den Heimweg machen.- sehr viel Arbeit wartete auf uns!
Wir begnügten uns mit dem sehr einfachen Angebot an Essen das auf dem Campingplatz angeboten wurde. Wir vermissten völlig die authentische Küche der Ureinwohner auszuprobieren. Das steht auf meinem Program falls wir Manitoulin Island nochmals besuchen. Diesmal werden wir vorsichtiger sein als in Ohsweken, wo wir enttäuscht wurden. Der Koch in dem Restaurant bot nichts derartiges an.
Für die Rückreise benutzten wir den Landweg, was mehr Fahrerei bedeutete. Wir wollten aber mehr vom Land sehen und wählten daher den Umweg über Little Current von wo aus man über eine historische Drehbrücke das Festland erreichen kann.

Die Drehbrücke bei Little Current - Public Domain, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=8460329

Eine andere Ansicht der Drehbrücke - vielen Dank an By P199 - Own work, CC BY 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1477367

Nach all der reinen Luft in Manitoulin Island bekamen wir in Espaniola einen Schock. Dort stank es so widerlich, dass wir nicht einmal anhielten und die sehr schnell Flucht ergriffen. Der Verursacher war eine Papierfabrik, die heute zu den saubersten in Bezug auf Emissionen zählen soll.
Ich habe aber keine Pläne das nachzuprüfen. Dazu kenne ich bereits zu viele weitaus wichtigerere Ziele.

Ausblick vom "Cup and Saucer Hiking Trail" - By User:Jhapk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19781958

Natürlich hatten wir weder die Kenntnisse noch die Zeit um eine Tour zu obiger Attraktion auf unseren Weg nach Little Current zu unternehmen. Jetzt ist es zu spät!
Ich bin immer viel gelaufen oder gewandert. Als Kind nit meinen Eltern in den Alpen, als Student wenn mir ein Bier wichtiger war als das Geld für Straßenbahn- oder Busfahrten auszugeben und auch mit Elizabeth, meiner Frau in Bayern als wir für ein Jahr dort wohnten. Wir schlossen uns einer Wandergruppe an und hatten viel Spaß daran. Wir liefen bis zu 30 km in einem Stück! Heute bin ich ein Auslaufmodell!
Jetzt muss ich einen Rollator benutzen um längere Strecken zu Fuß zu schaffen. Ich lebe lieber damit als mit einem "vorübergehenden" Gedächtnisverlust nach den notwendigen Operationen um ein neues Laufwerk zu erhalten.
Deshalb hat bislang Elizabeth immer diese Touren auf unseren Reisen für mich gemacht. Oft sogar ganz allein wie in Neufundland und Labrador. Jetzt kann und darf sie das auch nicht mehr tun.
Ich bin deshalb auf Hilfe von Wikipedia oder anderen Quellen wie YouTube angewiesen um zu zeigen, wie schön Ontario ist.
Viele Menschen haben wertvolle Arbeit geleistet um das, was ihnen auf Reisen gut gefallen hat mit anderen zu teilen oder um Orte in denen sie leben zu präsentieren. Diese guten Arbeiten nicht zu benutzen wäre Dummheit. Vielen Dank an alle!
Die Ersteller der offiziellen Tourismusseite von Ontario müssen da noch sehr viel lernen.

Ein alter "Leuchtturm" in Missisagi Strait - vielen Dank an Wikipedia

Nachdem Sie wahrscheinlich in Toronto angekommen sind und das südliche Ontario etwas erforscht haben, empfehlen wir Ihnen unseren Spuren zu folgen und nach Tobermory fahren um von dort aus mit ebenso der Fähre "MS Chi Cheemaun" nach South Baymouth zu gelangen. Sie sollten die Fähre rechtzeitig buchen um keine Zeit zu verlieren. Wie Sie oben gelesen haben ist uns das passiert.
Bitte beachten Sie dass die Fähre nur in den Sommermonaten verkehrt.
Sie können Manitoulin Island sonst nur auf dem Landweg erreichen oder verlassen.
Wir wählten diesen Weg auf unserer Rückreise.
Es liegt dann bei Ihnen, wie lange Sie hier auf der Insel bleiben wollen. Reservieren Sie aber einige Zeit damit Sie auch etwas länger bleiben können, falls es Ihnen hier sehr gut gefällt.
Die Insel hat etwa 13 000 Einwohner. Ungefähr 40% davon sind Ureinwohner.
Bitte benutzen Sie das Internet um die verschiedenen Angebote an Touren, Unterkünften, Restaurants usw. zu sehen. Vergessen Sie dabei aber nicht auch deren Beurteilungen (reviews) zu lesen. Falls die alle schlecht sind lassen Sie die Finger davon - ein einzelner Ausreißer dagegen muss nicht unbedingt ernst genommen werden. Wir waren zu kurz dort.
Vergessen Sie nicht ein Powwow zu besuchen falls sich die Gelegenheit bietet. Beachten Sie dabei bitte gewisse Einschränkungen beim fotografieren oder filmen - fragen Sie.
Versuchen Sie auch die dort angebotenen Speisen und Getränke.
Machen Sie sich mit der Kultur der Ureinwohner vertraut. Viele wurden Christen praktizieren aber noch immer den alten Rieten. Sie glaubten immer an einen Schöpfer. Sie sind nicht dümmer als wir und genießen bestimmte Privilegien als Wiedergutmachung. Lesen Sie Legenden,deren seit vielen Jahren weitererzählt wurden. Vergleichen Sie diese mit unseren eigenen.

Meldrum Bay - vielen Dank an Wikipedia

Manitoulin Island hat unzählige Seen. Viele davon ohne Namen und oft mit kleinen Inseln. Eine davon ist die "Schatzinsel" im "Mimdemoya Lake". Diese mit einem Boot zu besuchen und zu erforschen ist sicherlich ein reizvolles Vergnügen. Schreiben Sie mir was Sie dort vorfanden.
Auch verschiedene Flüsse finden Sie auf der Rieseninsel. Besuchen Sie &quuot;Bridal Veil Falls&quuot;. Benutzen Sie das unten eingebaute Link um sich dazu animieren zu lassen/

Bridal Veil Falls in Kagawong - vielen Dank an Wikipedia und Pverdonk

Ich war viele Jahre lang ein begeisterter Motorradfahrer und machte wirklich ausgedehnte Reisen in Europa. Fast immer mit Zelt.
Ich muss eine Glückssträhne gehabt haben als ich das YouTube Video fand, das eine Tour mit einem Ural-Gespann durch die Wildnis von Manitoulin Island zeigt. Die meisten Leute würden sicherlich dazu ein modernes ATV (All Train Vehicle) benutzen und wie verrückt in einem Pulk mit viel Krach durch die Gegend rasen. Die gezeigte Tour dagegen ist ein sehr gute Bereicherung meines Internet-Reiseführers.

Much needed vacation to Manitoulin island awesome ride on the Chi-Cheemaun Ferry

Men's Traditional @wikwemikong powwow 2016

Manitoulin 2016 (July)


Manitoulin 2015 (May)


Point Grondine Park


Manitoulin Island Life


Kagawong, Manitoulin Island


Off-road on Manitoulin Island with a Ural Gear Up


Manitoulin Island - Cup and Saucer hiking trail, Bridal Vail Falls.


Welcome to Gore Bay


Manitoulin Island Tour


Great Spirit Circle Trail - Manitoulin Island - Sagamok Region


See where the Creator rested: Manitoulin Islands


Manitoulin Drums


50th Anniversary POW WOW Manitoulin Island


Bears Inn Cottages, Manitoulin Island






international press card, internationaler Presseausweis

international press card, internationaler Presseausweis
Reiseführer in Deutsch
Reiseführer für die Provinz Neufundland-Labrador
Besucher aus Kanada erleben Thüringen
Killarney, Mountain Lodge, Natur, Rainbow County, Northeastern Ontario
Toyota Prius Van, Erfahrungen, Anleitung, Video
Royal Botanical Gardens, botanische Gartenanlage in Burlington - Hamilton
Powwow, Pow Wow, Fort Erie, Ontario, Indianer
drum night, ein Abend mit den Ureinwohnern bei den Trommeln
Suchbare Datenbank für Kanada
Teccem Spezialschmierstoffe, Entwicklung, Fertigung, Mellrichstadt, Unterfranken
Eisfischen in Ontario, Kanada
Militärmuseum in Brantford, Ontario
Ontario Ereignisse
Ontario Impressionen von der Landschaft
drum night, ein Abend mit den Ureinwohnern bei den Trommeln
Christliches Erholungsheim, Camp, Kahquah
Webseitenerstellung in Englisch und Deutach, Videos
web design in English and German
Militär-Flugzugmuseum in Hamilton
Jordan Historical Museum, Ontario, Kanada, Reiseführer
Einkaufen in Ontario
Drachenbootregatta in St. Catharines, Ontario, Kampf gegen Brustkrebs
Besuchen Sie den Rock Point Provincial Park am Eriesee
Erholungsgebiet Byng Island am Grand River bei Dunnville, Ontario, Schwimmbecken, Camping, Bootfahren, Wandern, Natur
Selkirk Provincial Park am Eriesee
Die Belagerung von Fort Erie - ein historisches Ereignis wird nachgespielt
Fort George bei Niagara on the Lake
Canal Days in Port Colborne, ein  Ereignis wo der Welland Kanal in den Eriesee mündet
Ball's Falls, Naturschutzgebiet, wandern, Erntedankfest
Point Pelee, ein wirklich sehenswerter Park
Safari Park, African Lion Safari Park, bei Hamilton
Pinery Provincial Park an Lake Huron
Fanshawe pioneer village in London, Ontario - es zeigt wie die Pioniere in Ontario gelebt haben
Discovery Harbour, Penetanguishene
Sainte Marie among the Hurons - ein recht interessantes Museum
Huronendorf in Midland, Ontario
Unsere Erfahrungen mit Ferien in einer Cottage
Whirlpool, Seilbahn, Naturschutzgebiet, Erlebnis
Jordan Historical Museum, Ontario, Kanada, Reiseführer
advertise in our German and English travel guides for a fair price! We do web designs in both languages and know the expectations of visitors